alwisgenussreisen

Genuss, Kochen, Reisen und mehr

alwisgenussreisen

Neues Jahr, neuer Name.

Aus 29alwi wird alwisgenussreisen.

Feldsalat-Schweinebauch

Feldsalat mit Schafskäse, Tomate  und Croutons. Diesmal kein Ö,l sondern angemacht mit “Nordhessischen Schmand”

01 Feldsalat

Schweinebauch mit Rösti und Wirsing.

02 Schweinbauch

Perlhuhnbrust

Perlhuhnbrust auf einem Ragout aus Kartoffeln, Zuckerschoten und Tomaten.

Gewürzt mit Knoblauch, Ingwer, Peperoni. und Rosmarin.

Dazu einen Spätburgunder 0.37 l vom Weingut Franz Keller.

P1090363

Spätburgunder Keller

Risotto – Lamm

1. Gang Risotto mit Pilzen. (Goldkäppchen und Austernpilze)

Risotto mit Pilzen

2. Gang Lammkeule mit Selleriepüree, Salzkartoffeln und Rosmarinsauce.

20141207_132751_000

Schlicht-einfach

Brathering – Bratkartoffeln

01 Brathering

„vrai normand“ – Vire

05 Vrai Normand

Seit Februar 2015 trägt das Restaurant „vrai normand“ in Vire die Bezeichnung “Maître Restaurateur”. Diese Auszeichnung bezieht sich auf die regionale und saisonale Ausrichtung der Küche unter Chefkoch Michael Wahl.  Seit 26 Jahren führt er das Haus in der Innenstadt von Vire.

Nach dem „Manoir de la Pommeraie“ im Vorort  Roullours ist das Restaurant „vrai normand“, das  zweite Restaurant in Vire mit dieser Auszeichnung

Restaurant „vrai normand

14, Armand Gasté Straße.

14500 Vire

Tel. 0033 2 31 67 90 99

http://www.auvrainormand.com/

Geschlossen: Sonntag- und Dienstagabend und Mittwoch ganztägig.

Coq au Cidre.

Hähnchen a la Normandie oder Coq au Cidre.

P1090325

Lammschulter

gefüllte Lammschulter,  Rahmspitzkohl, Salzkartoffeln und eine Lamm-Rotweinsauce mit viel Knoblauch und Rosmarin.

02 gefüllte Lammschulter

Roulade

Roulade, karamellisierte Karotten, Salzkartoffeln

P1090307

danach Käsegang

05a Käse

Apfelkuchen

Hochrippe mit Rübstiel

Hochrippe mit Rübstiel, Kartoffelchips und Rosmarin-Rotweinsauce

Hochrippe: Das Stück ist gut 5 Wochen am Knochen gereift. Vorbestellt beim Metzger meines Vertrauens. Das gute Stück wird gut zwei Stunden vorher aus dem Kühlschrank genommen und anschließend für gut 90 Min. in den auf 80° vorgeheizten Ofen geschoben.

Zwischendurch wird das Gemüse bearbeitet. Dazu der Wurzelansatz abschneiden  und in ca. 4-5 cm lange Stücke schneiden. Zuerst die Stiele ca. 3 Min. und dann die Blätter für ca. 1:30 Min. in Salzwasser blanchieren, abgießen und in Eiswasser legen. Danach abtropfen lassen.

Sauce: Wurzelgemüse, Zwiebeln, Tomaten, Knoblauch und Ingwer kleinschneiden, anschwitzen und mit Gemüsebrühe aufgießen, zwei Rosmarinzweige hinzufügen und einkochen lassen. Abgießen und die Brühe auffangen. Rotwein, die Brühe und Kalbsjus (aus eigenem Bestand) angießen und mit Rosmarin einkochen lassen.

Kartoffeln: Die geschälten und gewaschenen Kartoffeln in dünne Scheiben hobeln und in Butterfett braten, salzen und pfeffern.

Fertigstellung: Die Hochrippe in Butter bei mäßiger Hitze auf beiden Seiten nach braten. In der Pfanne liegen außerdem Rosmarin und Knoblauch. Das Fleisch kurz ruhen lassen, in Scheiben schneiden und unter Alufolie bzw. im abgeschalteten Ofen nachziehen.

Das Gemüse in Butter erwärmen und mit Salz, Pfeffer und Muskatnussblüte würzen.

Dann den Bratenansatz mit der Sauce ablöschen, Rotwein hinzufügen und mit Butter binden.

Das Gemüse wird mittig auf den angewärmten Teller platziert. Daneben die Chips und die Fleischscheiben anordnen. Die Sauce wird am Tisch aufgegossen.

04 Hochrippe-Rübstiel

Dazu gab es einen 2004 Valle del Noce.

07a Rotwein

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 25 Followern an