alwisgenussreisen

Genuss, Kochen, Reisen und mehr

Zum Nachdenken.

Von Vincent Klink, Koch in Stuttgart.

4. September 2018

Wie es halt mit Jugendlichen so ist, sie können auch nerven. Trotzdem, zwei tolle, gescheite Kerle aus Afghanistan, und beim Chef und den Gästen überaus beliebt.

Der Anteil böser Menschen ist bei allen Ethnien weltweit ziemlich gleich, 
und wird auch bei zunehmendem Wohlstand nicht weniger. Deutsche Gefängnisse sind randvoll mit Verbrechern. Es sind vornehmlich Deutsche. Logischerweise stellt sich die Frage, warum Flüchtlinge allesamt brav und lieb sein sollen. Ich bin mir absolut sicher, dass allenfalls ein bis zwei Prozent Flüchtlinge mit uns nicht harmonieren. Es sind eher weniger.
Unzählige Ausländer arbeiten in Deutschland und ohne sie würde es  zusammen-brechen.
Zwei junge Afghanen arbeiten bei uns im Service und die Gäste sind allesamt angetan. Eigentlich gibt es mit solchen Aspiranten gar kein Problem, außer der deutschen Bürokratie. Es ist eine Schande, dass es immer noch kein greifbares Einwanderungsgesetz gibt. Immer noch müssen junge Flüchtlinge jahrelang warten bis sie arbeiten können und dabei Ihre Selbstachtung verlieren. Und dann kommt die Verachtung der deutschen Rassisten auch noch dazu
Jugendliche, die zwei Jahre nicht arbeiten dürfen und rumhängen, sind ein gefährliches Potential, das auf Konto der Politik geht.  dies alles vor dem Hintergrund, dass nicht nur die Gastronomie, sondern das ganze Dienstleistungsgewebe, inklusive Handwerk händeringend nach Auszubildenden und Arbeitskräften sucht.
Was die AFD angeht, so gibt es in dieser Schmuddelecke der Republik auch blauäugige Wut- und Protestwähler, die keine Nazis sind. Zu bedenken wäre, dass es solch leichtsinnige und wenig nachdenkliche Leute auch vor 85 Jahren gab. Damals fing auch manches scheinbar vernünftig an und endete schlimm: So wollen wir doch nicht wieder enden?
P.S.Die Genehmigung den Artikel hier zu veröffentlichen liegt vor.
Advertisements

Obsternte

20180907_162258

4 von 16 und auf dem Baum hängen immer noch mind. 10 Eimer.

20180907_162321

und die Apfelbäume warten auch noch. Insgesamt 6 Stück. 2x Goldparmäne, 2x Boskoop u. 2 Ontario. Es wartet noch viel Arbeit auf mich.

Wie die Zeit vergeht – 2

Wir haben es geschafft. 04.09.2008 – 1090 km in 7 Tagen.

2008 Tour de Jumelage Wolfgang 379

Voit – Kassel

2018-voit.jpg

Unter den 500 besten Restaurants Deutschlands. (Feinschmecker)

Gemüseteller

01 Karotten-Erbsen

Erbsenpüree | Erbsen | Zuckerschote | schwarze u. gelbe Karotte | Radieschen

 

Zwei mal Lamm u. ein Wein

01 Lamm-Bohnen-Butterkartoffel

Lammrücken | Butterkartoffel | Bohnen | Holunder

04 Spätburgunder

2016 Spätburgunder | Köbelin

Der Wein hatte so seine Probleme bei der ersten Zubereitung. Fleisch und Sauce waren mit Ras el Hanout gewürzt.  Anders dann bei der zweiten Zubereitung mit einer leichten Curry Sauce.

03 Lamm-Pfifferlinge-Cnocchi

Lammrücken | Gnocchi | Pfifferlinge | Curry

Wie schnell die Zeit vergeht – 1

Heute vor 10 Jahren Start unserer „Tour de Jumelage“ von Baunatal nach Vire Normandie.

BN3608

1-7 Baunatal-Vire

Nudelteller

Rosmarin Spaghetti mit Lammhack Bolognese und Parmesan.

Die Spaghetti nicht selbst gemacht sondern hier eingekauft.

01 Lamm Hack

Jogurt-Obst

03 Dessert

Türkischer Joghurt mit französischem Lavendelhonig und heimischen karamellesiertem Obst. (Zwetschge, Mirabelle, Reneklode)

 

 

Bio Weidehähnchen

Bio Weidehähnchen vom Biohof Hirschle in Eubach und seine Verwertung.

Das Grundprodukt. ca. 2.2 kg schwer. Kosten 22.45 €. Rechne ich den sonstigen Waren-einsatz dazu, komme ich auf ca. 40 €. Dafür hatte ich für 6 Tage ein wunderbares Essen für 2 Personen.

03 Leber-Zuckerschoten-ApfelAm ersten Tag gab es  die Leber, dazu Zuckerschoten und karamellisierte Äpfel.

01 Ansatz Brühe

02 Brühe

04 Brühe-Nudel-Reste

Aus der Karkasse des Hähnchens wurde mit Hilfe von Suppengrün und Gewürzen eine schmackhafte Brühe hergestellt. Die Fleischreste an der Karkasse wurde abgeschabt und mit der Brühe, Nudeln, Pfifferlingen, Tomaten und Kräutern zum 2. Gang verarbeitet. Die Restbrühe wurde für einen späteren Verbrauch in Gläser abgefüllt.

05 Filet-Bohnen-Erbsen

Am dritten Tag. Das Filet mit Bohnen und Erbsen.

06 Brust- Kartoffelpüree- Spitzkohl

Am vierten Tag. Hähnchenbrust mit Kartoffelpüree und Spitzkohl. Dazu Salbeisauce.

07 Brust-Pfifferlinge-Gnocchi

Am fünften Tag. Hähnchenbrust mit Pfifferlingen und Gnocchi.

08 Keule-Rösti-Wurzelgemüse

Der sechste Tag. Hähnchenschenkel mit Wurzelgemüse und Rösti. Dazu eine Curry-Chili Sauce.

An Getränken, jeweils Sauvignon blanc von Kiefer, Hammel und Diel.

Das Grundprodukt

00 Das Produkt