Sylt-September 2022

Der Hinflug bei schönem Wetter, kaum Wolken am Himmel, völlig anders
der Heimflug. Regen, Sturm und heftige Turbulenzen wechselten sich in den 50 Minutenflug ab.
Während der 14 Tage waren Sonne, Regen und Wind unsere Begleiter. Typisches Sylt Wetter eben. Nur in den letzten drei Tagen gab es dann noch heftigen Sturm und Starkregen.
Ein Regenbogen entschädigt uns, als wir unterwegs nass werden.
und es gibt am Strand ein Matjes Brötchen von Gosch sowie einen kühlen Grauburgunder
Der Weltcup lässt grüßen.
Donnerstags wurden wir um 06.15 Uhr aus dem Schlaf gerissen. Das Restaurant „Badezeit“ direkt an Promenade von Westerland wurde ein Raub der Flammen. Heftiger Wind vom Meer her, machte die Löscharbeiten nicht einfach. Immer wieder loderten Flammen auf.
Sonnenaufgang von der Wohnung aus gesehen in Richtung Westerland.
Sonnenuntergang am Meer

Die Berichte über unsere Restaurantbesuche folgen. (Bitte etwas Geduld)